Blaupunkt-Einbaugeräte exklusiv bei Häcker

Einzigartig: Markenrechte liegen in Rödinghausen
Bereits zu seiner Hausmesse im September 2014 wird Häcker Küchen seine erste eigene Einbaugerätelinie unter der Marke Blaupunkt lancieren.
1. Mai 2014

Bereits zu seiner Hausmesse im September 2014 wird Häcker Küchen seine erste eigene Einbaugerätelinie unter der Marke Blaupunkt lancieren. Dazu hat sich der Küchenmöbelhersteller aus Rödinghausen die alleinigen Rechte der weltweit bekannten Marke Blaupunkt im Bereich Einbaugeräte gesichert. Damit ist das Unternehmen in der Lage seinen Kunden Küchenmöbel und Einbaugerät aus einer Hand zu liefern.

Eine Küche setzt sich aus dem Möbel und Komponenten wie zum Beispiel Elektrogeräten, Armaturen und Spülen zusammen. Durchschnittlich investiert der Endkonsument beim Küchenkauf 40 Prozent des Auftragswertes in den eigentlichen Möbelanteil und 60 Prozent in Komponenten wie Einbaugeräte, Armaturen oder Arbeitsplatten. Einige Küchenhersteller bieten daher neben ihren Möbeln auch Einbaugeräte zur sogenannten Komplettvermarktung an.

„Wir freuen uns, unseren Kunden eine Hausgeräte-Eigenmarke vorstellen zu können, die mit langjährigem Renommee und einem Bekanntheitsgrad von 89 Prozent hohe Akzeptanz und großes Interesse beim Endkonsumenten findet“, so Marcus Roth, Ge­schäftsleitung Vertrieb und Marketin.

Indem sich Häcker Küchen die Rechte an der international bekannten Marke Blaupunkt für den Vertrieb von Einbaugeräten gesichert hat, können die Handelspartner des Unternehmens sicher sein, dass die unter dieser Marke vermarktete Einbaugerätelinie in keinerlei Preiswettbewerb mit anderen Küchenherstellern und Onlineshops stehen wird. „Innerhalb der deutschen Küchenmöbelbranche ist diese Art der Eigenmarkennutzung einmalig, denn normalerweise liegen die Markenrechte immer beim Hersteller des Produktes. Unsere Einbaugeräte-Eigenmarke ist damit wirklich exklusiv“, unterstreicht Marcus Roth die Einmaligkeit dieses Engagement. Andreas Möller, Ge­schäftsleitung Vertrieb Export, fügt hinzu: „Wir bieten unseren Küchenhändlern mit der Marke Blaupunkt und der daraus resultierenden Komplettvermarktung ein weiteres schlag­kräftiges und vor allem in der Branche einzigartiges Verkaufsargument.“

Produziert wird die qualitativ hochwertige Kollektion von einem der renommiertesten deutschen Hausgerätehersteller, so dass Häcker Küchen als auch deren Handelspartner von dessen Serviceleistungen profitieren können.

„Küche auf den Punkt gebracht“

lautet im September 2014 also nicht nur eines der Schwerpunkten der Hausmesse von Häcker Küchen, sondern auch der Claim, mit dem die Geräte von Blaupunkt in den Markt eingeführt werden. Präsentieren wird das Unternehmen die Gerätekollektion  übrigens auf einer eigenen Fläche innerhalb der Hausausstellung.http://haecker-kuechen.de/blaupunkt