• DE
  • EN
  • FR
  • NL
  -   Newsletter

Vision Küche

Next Generation – Junge Küchenplaner stellen sich dem Dialog auf der LivingKitchen
27. November 2014

Zum dritten Mal in Folge präsentiert sich die Hochschule Ostwestfalen-Lippe auf einem Gemeinschaftsstand mit der Marketinggemeinschaft A30 Küchenmeile e.V. auf der LivingKitchen. Die Marketinggemeinschaft A30 Küchenmeile e.V. unterstützt mit der Stiftungsprofessur an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe die Lehr- und Forschungsaktivität von Prof. Dipl. Des. Martin Beeh und Dipl. Ing. Christine Naumann im Labor für Designmanagement.

In Köln zeigen nun angehende Innenarchitekten, Produktdesigner und Holztechniker Küchenkonzepte, die den kontinuierlichen Wandel der Gesellschaft mit einbeziehen, geprägt von dem Wunsch nach einer höheren Flexibilität, individualisierten, nachhaltigen Materialien wie Holz, Metallstrukturen oder gar dem Einsatz von Beton und natürlich von smarten Elektrogeräte, die „mitdenken“. Die Küche von morgen, so die Studenten, sollte umziehbar, ihre Funktionen sollten erweiterbar sein und sich den jeweiligen Lebenssituationen anpassen können. Für eine neue Offenheit stehen nicht nur die unaufdringliche Modularität der Exponate, sondern auch Regalsysteme, die der Lagerhaltung dienen. Am allerwichtigsten aber: Die Küche sollte ihrem Anspruch als Raum der Sinne und der Kommunikation, als „Erlebnisraum“ gerecht werden, als Raum, in dem man sich wohlfühlt.

Zu den Highlights der Präsentation gehören natürlich auch die drei Siegerentwürfe des Designwettbewerbs zur „Küche der Zukunft“, die in Zusammenarbeit mit Häcker Küchen und den Innenarchitekturstudierenden der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur in 2012/2013 entstanden sind, sowie die Ideen der drei Gewinner des Designwettbewerbs „Mission 2020“ von Nolte Küchen mit dem Studiengang Produktdesign der Fachhochschule Aachen. Zudem sind im Rahmen des Projektes „kitchen lab“ in 2013 und 2014 innovative Küchenideen entstanden, die Bestehendes optimieren oder sogar in Frage stellen.

Allen gezeigten Projekten ist gemeinsam, dass sie Ergebnis ausführlicher Markt- und Küchennutzer-Recherchen sind, dass neue Materialien, Funktionen und Interaktionsmöglichkeiten konzipiert wurden Ein Besuch lohnt sich also. Zu sehen ist das Ganze auf der LivingKitchen in Köln vom 19. bis 25. Januar in Halle 5.2 Stand B/022.

www.kitchenmilesandmore.de

Das Projekt kitchen miles and more unterstützt die Mitglieder der Marketinggemeinschaft A30 Küchenmeile e.V. bei der Entwicklung des strategischen und operativen Designmanagements. Zahlreiche Veranstaltungen wie Netzwerkabende, Fachseminare, das Designmanagement-Symposium und der Auftritt auf der Küchenmesse Living Kitchen vervollständigen das dreijährige Forschungsprojekt.

Das Projekt kitchen miles and more wird gefördert durch die Europäische Union – Investition in unsere Zukunft – Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und durch das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen (MWEIMH).

kitchen lab: Studierende des Studiengangs Holztechnik arbeiten am Konzept der „Luxuskompaktküche“. Foto: Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Der Siegerentwurf „Versatilia“ von Tobias Wright aus dem Studiengang Produktdesign der Fachhochschule Aachen im Projekt „Mission 2020“ (Designwettbewerb mit Nolte Küchen, 2014). Abbildung: Tobias Wright.