Regale

Einrichtungsklassiker mit Charme
13. August 2018

Regale

Regalwände sind Einrichtungsklassiker. Sie können eine Einrichtung sowohl dominieren als auch, skulptural eingesetzt, das Ambiente auflockern. Dabei sind sie Eyecatcher und unverzichtbare Ordnungshelfer in einem!

Sie zeigen sich als intelligente Stauraum-Möbel, ganz nach Wunsch offen und verschließbar und präsentieren sich ganz im Einklang mit Gesamt-Einrichtung und persönlichem Stil. Regale können Teil eines wandverkleidenden Paneelsystems sein, sie können einen Hängeschrank ersetzen oder präsentieren sich als Standregal, offen mit Türen, Klappen oder Ordnungskreuzen.

RegaleRegale
PurRegale

RegaleRegale

 

Im Wohnraum strukturieren Standregale als Raumtrenner oder Raumteiler die Einrichtung – oder im mehrfach genutzten Zimmer die Funktionsbereiche, etwa zwischen Küche, Esstisch und Wohnbereich.

RegaleRegale

Standregale modern, modular, mobil
Das offene Design der Standregale ist ein typisches Ergebnis der Moderne und lockert die Einrichtung, die zuvor durch geschlossene Schrankelemente  dominiert wurde, erheblich auf. Vasen und kleinen Skulpturen oder andere Deko-Elemente werden hier offen zur Schau gestellte und unterstreichen den persönlichen Charakter der Einrichtung..

StandregaleStandregale

Regale in der Küche
In Küche und Esszimmer bieten Regale den repräsentativen Raum, um Porzellan, Gläser und Kochutensilien, Utensilien fürs Essen und Trinken dekorativ sortiert auszustellen. Immer griffbereit können aus einem offenen Regal das schöne Geschirr, ebenso wie Töpfe und Pfannen, das Vorlegebesteck und Tischsets leicht entnommen werden.

Regale in der KücheRegale in der Küche

Regale in der KücheRegale in der Küche

Regale zeigen sich anpassungsfähig, flexibel, mobil und modular, so dass man sie mit unterschiedlichen Materialien und Einrichtungsdesigns kombinieren und sie bei Bedarf auch um weitere Regalelemente ergänzen kann. Angefangen bei dekorativen Wohnregalen, über Nischenelemente bis hin zu stilvollen Raumteilern.