Der Essplatz – so kreativ wie die gute Küche

23. August 2017

Essplatz

Ein Essplatz passt in jede Küche. Bei offenen Grundrissen verbindet er Wohn- und Kochbereich. Ist er in der Küche selbst untergebracht, gestaltet er sich, abhängig von der Raumgröße und -aufteilung in Form einer großzügigen Tafel, als Bestandteil der Koch- oder Vorbereitungsinsel, als Ansatztisch oder als kleine aus- oder wegklappbare Tischlösung.

Up to date sind vor allem Koch- oder Vorbereitungsinseln mit integrierter Essbar, Ansatztischen, oder aufgesetzter Esstheke. In Kombination mit modernen, bequemen Sitzmöbeln sorgen sie für eine gemütliche, praktische und optisch ansprechende Atmosphäre.
Essplatz

EssplatzEssplatzEssplatzEssplatz

 

Großzügige Essplätze für Ihre Küche

Die Größe des Essbereichs hängt natürlich grundsätzlich von der Quadratmeterzahl des Raumes ab. Ein großzügiger Essplatz lässt sich mit einem Tisch und Stühlen oder mit Bänken gestalten, die in Material und Farbstellung zur Kücheneinrichtung passen oder durch ihr kontrastierendes Design für eine optische Alleinstellung von Küche und Essbereich sorgen. Stil-, Farb- und Materialmix sind hier durchaus erlaubt.

Essen

Ein Wohnraum – drei BereicheEin Wohnraum – drei Bereiche

Neben freistehenden Esstischen gibt es verschiedene Möglichkeiten, bei denen der Essplatz direkt in die Küche integriert werden kann. Hier kommt die planerische Kompetenz zum Einsatz. Ein Tresen oder eine weitergeführte Arbeitsplatte lässt sich sowohl als Arbeitsfläche und als Essplatz planen und nutzen. Ob als normaler Essplatz oder als  Bar – ein Tresen eignet sich für geschlossene als auch für offene Küchen, wo er den Übergang zum Wohnbereich einleitet. Ob Brücke zur Arbeitsplatte oder als Bestandteil, An- oder Aufsatz einer Koch- oder Vorbereitungsinsel – Ideen dieser Art finden auch in kleinen Küchen Anklang.

Essen

EssplatzEssplatzEssplatzEssplatz