Alno startet eigenen Fuhrpark

Neuausrichtung von Distribution und Logistik im Rahmen der konzernweiten Qualitäts- und Service-Strategie
9. September 2016

Die Alno Logistik & Service GmbH, eine hundertprozentige Tochter der Alno AG, startet den Betrieb einer eigenen LKW-Flotte zur Auslieferung von Küchen und zum Transport von Bauteilen. Ziel des eigenen Fuhrparks ist, die Auslieferqualität beim Kunden deutlich zu steigern.

Holger Buchholz, Geschäftsführer der Ende 2015 in Alno Logistik & Service GmbH umfirmierten Logismo Möbellogistik Spedition GmbH erklärt dazu: „Mit der Einführung eines eigenen Fuhrparks wollen wir die Auslieferqualität signifikant erhöhen und damit den Service gegenüber dem Kunden verbessern und die Kundenbindung erhöhen.“

Der Aufbau des eigenen Fuhrparks ist Teil der strategischen Neuausrichtung, um die Wertschöpfungskette im Alno Konzern weiter zu optimieren. „Wir verfolgen den One-Company-Ansatz, d.h. wir verstehen uns als ein Unternehmen mit den drei Leistungsbereichen Markt, Produktion und Logistik sowie zentralen Bereichen. Die Prozesse beginnen bei der Auftragserteilung und Annahme und enden bei der termin- und qualitätsgerechten Montage beim Kunden.“, so Frank Wiedenmaier, Vorstand und Chief Operating Officer (COO) der Alno AG.

Nach derzeitiger Planung könnten bis Mitte 2017 bis zu zehn LKWs mit einem hohen Anteil an Eigenfracht ausgelastet werden. Parallel zum Aufbau einer eigenen Flotte mit eigenem Personal wird die Containerflotte kontinuierlich optimiert. www.alno.de