Im international Style zur LivingKitchen

Häcker Küchen oder jedem das, was ihm gefällt
Offen und einladend wird er sein, der Stand auf dem Häcker Küchen seine Besucher auf der LivingKitchen vom 19. bis zum 25. Januar 2015 in den Kölner Messehallen begrüßen wird.
24. November 2014

Offen und einladend wird er sein, der Stand auf dem Häcker Küchen seine Besucher auf der LivingKitchen vom 19. bis zum 25. Januar 2015 in den Kölner Messehallen begrüßen wird. Das attraktive Standkonzept in Halle 4.1/C21 sieht die Präsentation von je drei Küchen aus den Programmen systemat und classic vor.

Dabei macht die hochwertige Produktlinie systemat ihrer Art alle Ehre. In architektonisch anspruchsvoller Manier zelebriert das Unternehmen unter diesem Namen Küchen in Steinfurnier, Hochglanzlack und Echtholzfurnieren: „ Den Schwerpunkt bilden dabei die Präsentation des zeitgenössischen Designs mit seinem internationalen Anspruch und der verbesserten Funktionen von Auszügen, Schubkästen und Korpussen bei systemat“, erläutert Andreas Möller, Geschäftsleitung Export des Unternehmens.

Ein weiteres wesentliches Highlight während der LivingKitchen wird die erste eigene Einbaugerätelinie des innovativen Herstellers sein. Bereits während der Hausmesse im Herbst dieses Jahres hatten die Einbaugeräte der Marke Blaupunkt unter den Besuchern für Furore gesorgt, so dass das Unternehmen unmittelbar danach sehr gute Platzierungen der Geräte in den Angebotsmärkten Deutschland, Österreich, Frankreich, den Niederlanden und Schweden verzeichnen konnte. „Wir sind uns bewusst, dass wir auf der LivingKitchen die Resonanz von Kunden anderer Länder herausfordern, in denen Blaupunkt bisher noch nicht erhältlich ist. Nach der Messe werden wir deshalb prüfen, ob wir mit Blaupunkt schon einen Schritt weiter und somit in einen neuen Markt gehen können“, erläutert Marcus Roth, Geschäftsleiter Vertrieb und Marketing für Deutschland und Österreich.  

Die Chancen stehen gut, denn: Das inhabergeführte Familienunternehmen Häcker Küchen produziert seit 1965 moderne Einbauküchen am Standort Rödinghausen, Ostwestfalen, dem Zentrum der deutschen Küchenmöbelindustrie. Über 1.100 Mitarbeiter erwirtschafteten im Jahr 2013 einen Umsatz von 391 Millionen Euro, der Exportanteil liegt aktuell bei rund 38 Prozent. Bereits heute beliefert Häcker Küchen über 60 Länder auf allen Kontinenten mit Küchen „Made in Germany“.